Stiftung Herzogtum Lauenburg (Rg.) / Holm, Volker (Red.)
5. Autorentreffen Niederdeutsch
M├Âlln 8. Mai 2010 Dokumentation

Datt Plattd├╝├╝tsch f├Âr den Bankencrash j├╝st so d├Âcht as to'n Vertellen ├Âver de Kinnertiet, kann een hier beleven: Wie das traditionelle Titelblatt mit den Portr├Ąts der lesenden Autoren zeigt, kommen in der diesj├Ąhrigen Dokumentation 29 Schrieversl├╝├╝d zum Zug.
(ea) M├Âlln ÔÇô Druckfrisch liegt die Dokumentation des 5. Niederdeutsch-Autorentages 2010 vor. 98 Seiten umfasst die neue Brosch├╝re, die nicht nur an alle wichtigen Ereignisse der Begegung erinnert, sondern besonders auch wegen des vielseitigen Lesebuchs mit diesmal 68 Seiten gesch├Ątzt wird. 29 Autorinnen und Autoren ÔÇô so viel wie nie zuvor ÔÇô stellen op Platt in dem reich illustrierten Heft Ausschnitte aus ihrem Werk vor. Die regionalen Idiome reichen von Brandenburg ├╝ber Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg bis nach Niedersachsen. Die Themen umfassen Kindheit und Alter, reichen von Nachkriegszeit und Fris├Ârbesuch bis zum Bankencrash und Wachtelk├Ânig.

Seit 2006 organisieren die Stiftung Herzogtum Lauenburg in M├Âlln und das Zentrum f├╝r Niederdeutsch (ZfN) in Ratzeburg die Autorentreffen im Mai unter dem Motto ÔÇ×Platt f├Âr h├╝├╝t un morgenÔÇť. Wie im 5. Jahr zweifellos festzustellen war, wird die Tagung mit vielen Lesungen von den H├╝tern und Pflegern der nieder┬şdeut┬şschen Sprache aus dem gesamten norddeutschen Raum gesch├Ątzt und besucht. Die Hoffnung, dass das Plattdeutsche als Minder┬şheit┬şensp┬şrache durch st├Ąndige ├ťbung und zeitgem├Ą├čen Gebrauch ├╝berlebt, lie├čen alle Redner deutlich erkennen. Dazu trugen 2010 die Autoren bereits mit vielen Texten zu aktuellen Entwicklungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, aber auch einer wachsenden Vielfalt an literarischen Formen bei ÔÇô l├Ąngst wurden die fr├╝her ├╝blichen D├Ântjes durch eindrucksvolle Kurzge┬şschichten und tiefgr├╝ndige Erz├Ąhlungen abgel├Âst, auch Lyrik ist im Kommen.

Erstmals wurde 2010 beim Treffen und in der Dokumentation auch dem ÔÇ×NachwuchsÔÇť explizit Raum gegeben: Milena de la Rubia (10) und Rosbeh Khayyat (13) legten einen erfrischenden Auftritt op Platt hin - und dr├╝ckten das Durch┬şschnitt┬şsalter der Lesenden sp├╝rbar nach unten. Wer neugierig ist, wor├╝ber man op Platt nachdenken und schreiben kann, findet in der aktuellen Brosch├╝re reichlich Stoff ÔÇô dazu spannende ├ťberlegungen und Beispiele des diesj├Ąhrigen Referenten Carl-Heinz Dirks zur Problematik, Plattdeutsch nicht nur zu sprechen, sondern auch f├╝r Leser verst├Ąndlich nieder┬şzusch┬şreiben. Das Leesbook mit Beitr├Ągen von zw├Âlf Autorinnen und 17 Autoren sollte den Lesern genug Vergn├╝gliches und Nachdenkliches bieten, um die Herbst- und Winterzeit zu ├╝berbr├╝cken und sich schon auf das n├Ąchste Autorentreffen in M├Âlln einzustimmen: Es soll ÔÇô wie ├╝blich am Samstag vor dem Muttertag ÔÇô am 7. Mai 2011 stattfinden.

M├Âlln: Stiftung Herzogtum Lauenburg 2010, 98 S.

ISBN:
Kategorie: 1

Bestellnummer: BO HER 1964
5. Autorentreffen Niederdeutsch
Dat köst Woveel wullt Du?
€ 5,00
+ Versand
Een Sied trüch