Appenzeller, Gerrit
Das Nieders├Ąchsische W├Ârterbuch
Ein Kapitel aus der Geschichte der Gro├člandschaftslexikografie

1935 begannen an der Universit├Ąt G├Âttingen die Arbeiten am Nieders├Ąchsischen W├Ârterbuch. Mit seiner Fertigstellung wird es nicht nur das mit Abstand gr├Â├čte niederdeutsche W├Ârterbuch, sondern eines der umfangreichsten Gro├člandschaftsw├Ârterb├╝cher ├╝berhaupt sein.
Im Mittelpunkt der vorliegenden Untersuchung stehen, ausgehend von einem theoretischen Abriss zur W├Ârterbuchforschung, die einzelnen Forschungsschwerpunkte lexikografischer Arbeit. Am Beispiel des Nieders├Ąchsischen W├Ârterbuchs werden die Materialbasis, die sprachwissenschaftliche Konzeption, die Finanzierungspraxis, die personelle und technische Ausstattung, die institutionelle Einbindung sowie die Kontextualisierung innerhalb der deutschsprachigen Gro├člandschaftslexikografie thematisiert. Damit ist die vorliegende Arbeit die bisher erste systematische Darstellung eines gro├člandschaftlichen deutschsprachigen Dialektw├Ârterbuches.
Der umfangreiche Anhang, bestehend aus zahlreichen Dokumenten, Listen und Fotos zur Geschichte des Nieders├Ąchsischen W├Ârterbuches, ist benutzerfreundlich in digitalisierter Form auf der beiliegenden CompactDisk verf├╝gbar. (Verlagstext)

Zeitschrift f├╝r Dialektologie und Linguistik ÔÇô Beihefte (ZDL-B), Bd. 142

Fester Einband.

24 x 17 cm

ISBN 978-3-515-09848-9

Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2011, 480 S. + CD-ROM

ISBN: 9783515098489
Kategorie: 1

Bestellnummer: BO STN 1998
Das Nieders├Ąchsische W├Ârterbuch
Dat köst Woveel wullt Du?
€ 79,00
+ Versand
Een Sied trüch