Suhrbier, Hartwig
Der andere Fritz Reuter
Neues zu Werk und Wirkung

Das Buch zum 200. Geburtstag Reuters (1810-1874) deckt einige lange verschwiegene und bisher unentdeckte Aspekte in Reuters Leben, Werk und Wirkung auf. Beiträge zum sprachlichen Einfallsreichtum, zur Bandbreite von Reuters Spott, Humor und satirischer Schärfe illustrieren Tiefgang und Gewitztheit des Autors. Oft geht Suhrbier gerade von ausgefallener Wortwahl oder Namensgebung aus: Wenn Thomas Manns den Hund in seinem Werk "Hund und Herr" Bauschan nennt, so ist dies nicht ohne die Kenntnis von Kapitel 41 der Stromtid zu verstehen.
Besonders delikat sind die Beiträge, die die Frivolität in Reuters Werk offenlegen. Wovor bisherige Reuter-Herausgeber und -Biographen die Augen verschlossen haben, kommt an die Oberfläche und wird en Detail verklookfiedelt: Ob jemand "kombabisiert" wird oder gar Rimels vor Drucklegung gestrichen wurden ...
Fast ebenso erbaulich die Beiträge zur Reuter-Rezeption: Von Wilhelm Raabe bis zu Arno Schmidt kommen Zeitgenossen Reuters und spätere Literaten zu Wort. Erstaunlich scheint aus heutiger Perspektive, in welch hohem Ansehen Reuter bei seinen Berufskollegen stand.
Ein besonderes Vergnügen bereiten auch die Wortgeschichten, in denen Suhrbier die Geschichte von Begriffen wie "wrampig" und "bräsig" nachzeichnet: Reuter war bis in unsere Zeit prägend für den Wortschatz der deutschen Sprache und hat diesen nachhaltig um einige niederdeutsche Tupfer bereichert.
Im der DDR wirkte sein Werk u.a. in Form einer Kinder-Comic-Serie nach

Mit einem Kurzporträt des Autors.

Broschur

ISBN 978-3-86785-125-1

Rostock: BS-Verlag 2010, 101 S.

ISBN: 9783867851251
Kategorie: Böker

Bestellnummer: BO BSV 2105
Der andere Fritz Reuter
Dat köst Woveel wullt Du?
€ 9,90
+ Versand
Een Sied trüch