Fischer, Josef
Aals bloos Tofal?

Josef Fischer - Fiskers Jop - vötält in düt Bööksken 18 Geliägenhaiten, bi de män van Tofal nich mäer küern kan. Ofschoonst he nich bisonnerrs biätsk was un sien Draot nao buowen nich ümmer akkraot was, spüärde he, dat bi jerre Geliägenhaid Hölp van buowen kaim.
Wu öfters häw he in sine Jugendtiet, in Krieg un ruske Gefangenschup un bäs vandage dän Daud vüör sik hat. Wän et nich mäer widergaon wul – auk mangst nao de guete Siet – was de Hölp van buowen dao, un he spüörde dat auk düütlik!
Fisker is üöwertüügt, dat de Hölp van buowen daobi in't Spiel was. "Uppas- Schutzengel" was för em de passende Uutdruk. Jau, daoran glöwt he fast! Män draw de dao buowen aower nich aals üöwerlaoten. Aone egenet Bidoon, kan auk de flitigste "Schutzengel" niks helpen! (J. Fischer)

En Liäwensgeschicht, de besünners dat leegste Kapitel vun de europäische Geschicht nochmal vörbitrecken lett - ut de Sicht vun en Baas vun Mann, de mit sien egen Geschicht un Beleevnissen vertellt: Ok dör den Krieg kunn een mit Anstand dörkuomen - nich blots op düütsche, man ok op russ'sche Siet. Un woans dat Plattküern ok in dat Kreditgewerbe to bruken sien kann ... (Plattschapp)

Josef Fischer, geboren 1914 in Greven, erzählt von den zahlreichen Glücksfällen, die ihm immer wieder das Leben retteten oder seinen Weg in gute Bahnen lenkten.

Wie oft hat er in seiner Jugend, im Krieg, in russischer Gefangenschaft und bis heute Tod und Verderben ins Auge geschaut. Schier unglaubliche Verkettungen von Ereignissen ließen ihn überleben. Ist das dem bloßen Zufall zu verdanken?

Der Autor ist überzeugt, dass gute Mächte im Spiel waren. „Schutzengel“ erscheint da der passende Begriff: „Ja, daran glaube ich fest. Man darf ihnen aber nicht alles überlassen. Ohne eigenes Zutun kann auch der beste Schutzengel in Verlegenheit kommen!“

Das Buch ist in Plattdeutsch, der ursprünglichen Mundart des Münsterlandes, verfasst. Josef Fischer hat sich nachhaltig um die heimatliche Sprachpflege verdient gemacht. Aus seiner ­Feder stammen viele plattdeutsche Geschichten und Gedichte. (Verlagstext)

Broschur

20,5 x 13,0 cm

ISBN 978-3-89688-439-8

Münster: Agenda 2011, 128 Seiten

ISBN: 9783896884398
Kategorie: Böker

Bestellnummer: BO AGE 2202
Aals bloos Tofal?
Dat köst Woveel wullt Du?
€ 18,00
+ Versand
Een Sied trüch