Glaasker, Heinz
Hier snackt Käptn Cordts

Es dürfte keine Kolumne in plattdeutscher Sprache in Tageszeitungen geben, die länger läuft als die Klönschnacks des ehemaligen Leiters der Landkreis-Redaktion. Damit sind die Geschichten und Anekdoten von der Waterkant so alt wie die Bundesrepublik und übrigens älter als das Guinness- Buch der Rekorde: Das erste Rekorde-Buch erschien erst 1955.

Mit der 3000. Folge des heutigen Langeners veröffentlicht der Wirtschaftsverlag das Buch „Hier snackt Käpt’n Cordts“. Die besten Geschichten aus sechs Jahrzehnten gibt es jetzt mit Bildern des NZ-Karikaturisten Heinz Glaasker aus Bokel. „Ein Vorzugsangebot für die NZ-Abonnenten haben schon mehr als 800 Leser wahrgenommen“, erzählt Harald Kirbach, Geschäftsführer des NW-Verlags.

„Wir müssen mal was Volkstümliches bringen, so was wie eine Serie“, hatte der damalige Redakteur für den Landkreis Wesermünde, Erwin Simon, im Februar 1949 gesagt. Gesagt, getan. Schnell hatte Hein Carstens die „dankbare“ Aufgabe, eine Kolumne zu schreiben, und das auf Platt. Der Name Käpt’n Cordts drückt die Verehrung für die Küste aus. Hein Carstens, Sohn einer Kleinbauern- und Handwerkerfamilie, wusste schon früh plattdeutsche Döntjes zu erzählen. Aber schreiben? August Lehn, ein niederdeutscher Dichter aus Langen, ermunterte den Jungspund der NZ-Redaktion, zur Feder zu greifen – und drückte ihm ein plattdeutsches Wörterbuch in die Hand. „Leider war das an das mecklenburgische Platt angelehnt“, erinnert sich Hein Carstens. Doch mit der Bibel des Plattdeutschen, dem Wörterbuch des Kieler Wissenschaftlers Johannes Sass, wurde alles besser.

Hein Carstens’ Geschichten über Lieschen Müller und Hein Grützelmann werden in der ganzen Welt gelesen. Fast 50 Jahre sammelte zum Beispiel der Auswanderer Wilfried Büsching in New York die Anekdoten. Noch heute bekommt Käpt’n Cordts zahlreiche Zuschriften aus dem Ausland. „Jede Week wat Neet uttoklamüüstern, is gor nich so eenfach, over jichtens heff ick dat jo jümmer noch hinkregen“, sagt Hein Carstens mit seinem verschmitzten Lächeln.

Die besten Geschichten auf Platt aus der langjährigen, erfolgreichen Kolumne der Nordsee-Zeitung
ISBN 978-3-86509-96-24

Bremerhaven: Wirtschaftsverlag 2010, 176 S.

ISBN: 9783865099624
Kategorie: Böker

Bestellnummer: BO WIR 2369
Hier snackt Käptn Cordts
Dat köst Woveel wullt Du?
€ 14,80
+ Versand
Een Sied trüch