Jacob, Alexandra
Niederdeutsch im Mittleren Westen der USA
Auswanderungsgeschichte - Sprache - Assimilation

Das Niederdeutsche zählt zu den vom Aussterben bedrohten Sprachen. Weit mehr gefährdet als die niederdeutschen Varietäten auf nationaler Ebene sind die Varietäten, die auf internationaler Ebene gesprochen werden, in sogenannten Sprachinseln. Diese Sprachgemeinschaften, geographisch von ihrem Hauptgebiet getrennt, werden von einer sprachlich und z.T. ethnisch unterschiedlichen Sprachmehrheit umschlossen und/oder überdacht.
Der vorliegende Band beschäftigt sich mit den niederdeutschen Sprachinseln in Nordamerika, insbesondere mit denen im Mittleren Westen der USA. Bei den 46 Interviewpartnern des 1997 durchgeführten USA-Projektes handelt es sich um Auswanderernachfahren. Bei der Auswertung der Interviews werden die unterschiedlichen Lebensabschnitte der Probanden nach ihren eigenen Aussagen betrachtet und miteinander verglichen. Die Parameter Kindheit, Schulzeit, Kirche, Arbeitsplatz und die heutige Situation entsprechen den verschiedenen Sprachaltersstufen des individuellen Sprachverhaltens. Die sprachliche Sozialisation der Probanden – verdeutlicht durch die Sprachaltersstufen – zeigt mehrere Jahrzehnte Sprachgeschichte auf, die für die niederdeutschen Sprachinseln des Mittleren Westens der USA kennzeichnend sind.

ISBN: 978-3-89534-450-3

Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte 2002, 147 S.

ISBN: 9783895344503
Kategorie: Böker

Bestellnummer: BO VFR 2674
Niederdeutsch im Mittleren Westen der USA
Dat köst Woveel wullt Du?
€ 14,00
+ Versand
Een Sied trüch