Diebner, Bernd Jörg (Rg.) / Mergel, Manfred (Rg.) / Kröger, Heinrich (Rg.)
Mundart in der Kirche
Möglichkeiten und Grenzen

Die Verwendung von Mundart in den kirchlichen Arbeitsgebieten war und ist noch immer umstritten, auch wenn sich die kirchliche Mundartarbeit in einigen Bereichen des deutschen Sprachraums, z.T. mit kirchenamtlicher Förderung, längst etabliert hat. Dies gilt besonders für den niederdeutschen Sprachraum, obwohl auch Niederdeutsch in seinen verschiedenen Dialektgruppen eine lange kontroverse Geschichte hatte und z.T. noch hat. Im süddeutschen Sprachraum scheint sich eine gewisse Akzeptanz anzubahnen. Der Band stellt Grundsatzbeiträge zu Möglichkeiten und Grenzen kirchlicher Arbeit mit deutschen Dialekten in Nord und Süd auch in historischer Dimension der beiden letzten Jahrhunderte aus systematisch- und praktisch-theologischer Sicht vor.

Erschienen in der Reihe Dialekt und Religion / Religion und Dialekt, Band 1, 2014, broschiert, 184 Seiten

Prof. Dr. theol. Bernd Jörg Diebner, Jahrgang 1939, ist seit 1982 Redakteur von DE KENNUNG : Zeitschrift für plattdeutsche Gemeindearbeit und Beiheften (seit 1992).

Dr. theol. Heinrich Kröger, Jahrgang 1932, ist seit 1979 Herausgeber von "De Kennung" und der Beihefte, war 1959-1994 Pastor in Soltau (Luherkirche).

Manfred Mergel, geb. 1959, ist Pfarrer der Württembergischen Evangelischen Landeskirche (Simmozheim, Landkreis Calw) und leidenschaftlicher Dialektprediger.

ISBN: 978-3-643-12322-0

Berlin: LIT Verlag 2013, 184 S.

ISBN: 9783643123220
Kategorie: Böker

Bestellnummer: BO LIT 2845
Mundart in der Kirche
Dat köst Woveel wullt Du?
€ 19,90
+ Versand
Een Sied trüch