F├Âllner, Ursula (Rg.)

Dat is mien Sport
Niederdeutsche Sport-Geschichten

Texte des Niederdeutschen Literaturwettbewerdes der Deuregio Ostfalen e.V. 2002

Aus dem Vorwort

ÔÇ×Sport tut gutÔÇť oder ÔÇ×Sport ist im Verein am sch├ÂnstenÔÇť ÔÇô Schlagworte, die daf├╝r werben, selbst aktiv zu sein und nicht nur als Zuschauer und Zaungast am sportlichen Geschehen teilzunehmen. ... Sport ist also ein wichtiger Bestandteil unseres modernen Lebens und eigentlich in seinen vielf├Ąltigen Formen gar nicht mehr daraus fortzudenken. Damit schien dieses Thema auch besonders geeignet, Anregungen f├╝r die Teilnehmer am ostf├Ąlischen Literaturwettbewerb des Jahres 2002 zu bieten. Selbstverst├Ąndlich war daran gedacht, dass Sport auch im ├╝bertragenen Sinne, als Lieblingsbesch├Ąftigung, Hobby oder Marotte, literarisch verarbeitet werden w├╝rde.
Alle Geschichten des Bandes zeigen, dass die Autorinnen und Autoren aus Ostfalen sehr verschiedene, aber allesamt interessante Zug├Ąnge zu dem Thema gefunden haben. Dabei erz├Ąhlen sie auf sehr pers├Ânliche Weise in der Sprache ihrer Heimat, dem ostf├Ąlischen Niederdeutschen.
von Dr. Ursula F├Âllner

Autoren:

Erhard Beulecke
Heinrich B├╝tepage
Klaus Fenselau
Otto Gewalt
Eva Haberer
Werner Haberland
Monika Mettner
Inge Ohrstedt
Hermann Orlam├╝nde
Ilse Poggensee
Gisela Preckel
Brigitte R├Âming
Marta Rothe
C├Ącilia Schr├Âer
Charlotte Schr├Âer
Gotelinde Sedello
Claus Willecke-Ahrens


ISBN 978-3-935358-44-6
Oschersleben: Dr. Ziethen Verlag 2002, 112 S.

ISBN: 9783935358446
Kategorie: 1

Bestellnummer: BO ZIE 2927
Dat is mien Sport
Dat köst Woveel wullt Du?
€ 5,00
+ Versand
Een Sied trüch