F├Âllner, Ursula
Das Machdeburjer W├Ârterbuch

Die Idee zu diesem Buch entstand w├Ąhrend einer Reihe von Vortr├Ągen ├╝ber die Sprache Magdeburgs in der Volkshochschule dieser Stadt. Das gro├če Interesse in der ├ľffentlichkeit und die engagierte Mitarbeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses ÔÇ×MachdeburjischÔÇť machten Mut, Material zu sammeln und es in dieser Weise herauszugeben. Viele B├╝rgerinnen und B├╝rger der Stadt, auch solche, die leider nicht mehr in Magdeburg wohnen, f├╝llten Frageb├Âgen aus und schrieben ihre Kenntnisse ├╝ber die Sprache auf. Sie vermittelten so einen lebendigen Eindruck davon, welche W├Ârter und Redewendungen heute noch verwendet oder gekannt werden. Auch Studierende des Instituts f├╝r Germanistik der Otto-von-Guericke-Universit├Ąt trugen zur Sammlung bei und diskutierten ├╝ber Eintr├Ąge und Beschreibungen. Das Redaktionskollegium bestand aus ÔÇ×echtenÔÇť Magdeburgerinnen und Magdeburgern. Lediglich ein Mitglied war erst vor einigen Jahren zugezogen und konnte aus seiner Sicht zur Kl├Ąrung mancher Fragen beitragen.
Es enstand auf diese Weise kein eigentlich wissenschaftliches W├Ârterbuch, sonder eher eine unterhaltsame Plauderei ├╝ber die Sprache dieser Stadt. Dabei standen W├Ârter und Wendungen im Mittelpunkt, die auch heute noch Verwendung finden oder doch zumindest noch bei den ├älteren bekannt sind. F├╝r diejenigen aber, die gern nachlesen m├Âchten, wie vergangene Generationen gesprochen haben, gibt es Literaturhinweise am Ende des Buches. Um einen lebhaften Eindruck von der Sprache dieser Stadt zu erm├Âglichen, sind die einzelnen Eintr├Ąge mit vielen Beispielen und einigen Texten angereichert worden.


ISBN 978-3-938380-21-5

Oschersleben: Dr. Ziethen Verlag 2011, 96 S.

ISBN: 9783938380215
Kategorie: 1

Bestellnummer: BO ZIE 2934
Das Machdeburjer W├Ârterbuch
Dat köst Woveel wullt Du?
€ 10,10
+ Versand
Een Sied trüch