Voß, Ernst (Övers.)
Dat Ni Testament
för plattdütsch Lüd in ehr Muddersprak oewerdragen

Das Neue Testament ist wieder auf "Meckelbörger Platt" zu haben. Mit Unterstützung der Mecklenburgischen und Pommerschen Bibelgesellschaft wurde eine Übersetzung aus dem Jahre 1929 neu herausgebracht. Unter dem Titel "Dat Ni Testament - för plattdütsch Lüd in ehr Muddersprak oewerdragen" hat es die Lutherische Verlagsgesellschaft (Kiel) jetzt vorgestellt. Übersetzt hat es Ernst Voß (1886-1936), ehemaliger Landessuperintendent in Ludwigslust. Die Vorlage für das Neue Testament ist die 3. Auflage von 1960, die lange Zeit vergriffen war.
"Dit Bauk vertellt dorvon, wo Jesus Christus sinen Anfang nahmen hett, dei Davidssoehn und Abraham sin Afstamm", heißt es auf der ersten Seite im Matthäus-Evangelium. Und die Weihnachtsgeschichte beginnt mit: "Un tau dei Tid let dei Kaiser Augustus utgewen, dei ganzen Lüd süllen up't frisch för dei Stüer upschreven warden." Ziel der Neuauflage sei keine wissenschaftlich-textkritische Ausgabe, sondern ein gut lesbares Neues Testament, hieß es. Es sei auch für Mundartfreunde außerhalb Mecklenburgs leicht verständlich. (epd)

Fast inbunnen.

ISBN 978-3-87503174-4

Kiel: Lutherische Verlagsanstalt 2014, 480 S.

ISBN: 9783875031744
Kategorie: Böker

Bestellnummer: BO LVG 3164
Dat Ni Testament
Dat köst Woveel wullt Du?
€ 17,95
+ Versand
Een Sied trüch