Fitschen, Hans-Peter / Plattdüütsch Stiftung Neddersassen (Rg.)
Jägersprache
Wörterbuch A-Z. Hochdeutsch-Plattdeutsch

Hans-Jürgen Fitschen is Jäger. Nu hett he de plattdüütschen Wöör tohoopsammelt, de he un siene Kollegen bi’t Jagen bruukt. Süht ganz eenfach ut, man achter de mehr as 3000 Wöör steiht doch en ganz egen Welt. Vele Wöör hett so noch keeneen opschreven, un in anner Wöörböker staht se ok nich binnen.

Dat Hoochdüütsche is faken Vörbild för dat plattdüütsche Jägerwoort, as bi Oogsproot (Augsprosse) oder weddersetten un stellen (widersetzen und stellen). Man dat gifft ok Wöör, de een nich eenfach so överdregen kann: för hoochdüütsche "äsen" un "Ziemer" staht op Platt "freten" un "Rüch". Enkelte Kapitel gifft dat düsse: Vör, op un no de Jagd; Scholenwild; Feldhoos un Wildkaninken; Fedderwild; Rootwild; Jagdhunnen, Jagdliche Reedwennungen; Jagdsignole. In den Anhang steiht wat vun: Bööm un Strüük, Wildplanten, Vogelnooms un Dit un Dat. (INS)

Hans-Peter Fitschen, der in akribischer Arbeit dieses Wörterbuch für Jäger zusammengestellt und auch gleich in Plattdeutsche übersetzt hat, hat zwei große Leidenschaften: das Jagdwesen und die plattdeutsche Sprache. Fitschen hat sich im Landkreises Stade und im Land Niedersachsen in Jägerkreisen als Autor bereits einen Namen gemacht. Unter anderem erschien von ihm die Chronik zum 50jährgen Bestehen der Kreisjägerschaft Stade und eine Sammlung von plattdeutschen Jäger-Geschichten. Bis heute ist Pensionär Fitschen (Jahrgang 1946) – von 1984 bis 2008 Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Stade – als Jäger aktiv. Hans-Peter Fitschen lebt in Stade, ist verheiratet und hat drei erwachsene Söhne. Mit dem vorliegenden Band publiziert der Autor erstmals im regionalen MCE-Verlag. (Verlag)

Formaat: 200 x 130 mm

Gewicht: 180 g

ISBN/EAN: 978-3-93809732-8

Drochtersen: Medien Contor Elbe 2014, 136 S.

ISBN: 9783938097328
Kategorie: Böker

Bestellnummer: BO MCE 3177
Jägersprache
Dat köst Woveel wullt Du?
€ 12,50
+ Versand
Een Sied trüch