Norddeutscher Rundfunk (Rg.)
Vertell doch mal! Löppt?!
25 plattdeutsche Geschichten

Löppt?!« - Jeder kennt diese moderne Redewendung, in die man vieles hineindeuten kann. Deshalb ist "Löppt" auch das Thema des diesjährigen plattdeutschen Schreibwettbewerbs "Vertell doch mal!", zu dem der NDR gemeinsam mit Radio Bremen und dem Hamburger Ohnsorg-Theater aufrufen. Die 25 besten Geschichten werden von einer Fachjury ermittelt und sind in diesem Buch versammelt.

Den ersten Preis gewann Achim Goldenstein aus Papenburg an der Ems. Der 46-jährige Versicherungsfachangestellte hat zum ersten Mal an „Vertell doch mal!“ teilgenommen. Seine Leidenschaft gilt dem Schreiben, und mit „Wat Helmut noch wüss: Ik was de fiefte Beatle“ hat er es in diesem Jahr ganz oben aufs Siegertreppchen geschafft.

An Carsten Mehrtens aus Osterholz-Scharmbeck ging der zweite Preis für „Druppens vun Tiet“, einem Verhältnis von Vater und Sohn in Momentaufnahmen. Der 53-Jährige engagiert sich seit Jahrzehnten für das Amateurtheater und übersetzte auch schon Bühnentexte ins Niederdeutsche. Nun legte er seine erste eigene Kurzgeschichte vor.

Für „So föhlt sik dat also an“ erhält Andrea Storm aus Tetenhusen den 3. Preis. Die 53-jährige Friseurmeisterin legt damit ihre erste plattdeutsche Geschichte vor, auf Hochdeutsch hat sie schon eine Roman-Trilogie geschrieben.

Über den 4. Preis freut sich A. Sonne (Pseudonym). Mit der Geschichte „To sööt!“ über eine Schokoladenkrippe zu Weihnachten schaffte sie es zum fünften Mal seit 1997 auch ins „Vertell-doch-mal!“-Buch.

An Corinna Burghardt aus Kiebitzreihe bei Elmshorn geht der 5. Preis für „Löppt dor noch wat?“. Die 53-jährige Journalistin hat erst drei plattdeutsche Geschichten geschrieben und mit der dritten, bei der es um Sex zwischen zwei älteren Menschen geht, gehört sie gleich zu den Gewinnern.

Zum ersten Mal gibt es auch einen „Ü 18“-Preis“, eine besondere Würdigung ganz junger plattdeutscher Schriftsteller. Diesen Preis gewann die 13-jährige Leonie Brandt aus Süderhastedt in Dithmarschen. Sie war schon Schulsiegerin bei „Schölers leest Platt“. Auch ihre Geschichte „De Slötel“ wurde in die neue Ausgabe des „Vertell doch mal!“-Buches aufgenommen.

Fast inbunnen.

11,7 x 18 cm

ISBN 978-3-529-04931-6

Niemünster: Wachholtz-Verlag 2017, 112 S.

ISBN: 9783529049316
Kategorie: Böker

Bestellnummer: BO WAC 3558
Vertell doch mal! Löppt?!
Dat köst Woveel wullt Du?
€ 12,00
+ Versand
Een Sied trüch