AGB & Datenschutz | Impressum | Över us
 

"Do weer de Welt so groot"

Norddeutsche Erzählliteratur des frühen 20. Jahrhunderts
Sechs Fallstudien

Nate, Richard

Richard Nate, Perfesser för Anglistik un Koordinater för Europastudien an de Kathoolsche Universität Eichstätt-Ingolstadt in Bayern, hett nipp un nau de Prosa-Warken vun enige norddüütsche Schrieverslüüd ut de eerste Hälft vun dat 20. Johrhunnert ünnersöcht un vergleken. Wat Wilhelmine Siefkes, Philipp Kniest, Otto Altmann, Wilhelm Lobsien, Alma Rogge un Ludwig Jürgens ehr Warken vun de regionalen "Mainstream-Schrieverslüüd", man ok wat jem ünnerenanner ünnerscheed, dor hett he sik op spitzt. Op'n Punkt arbeit Nate dorbi den ideologischen Achtergrund vun düsse Literaten ehr Figuren, Motive un Handlungen rut, man he kiekt ok, woans de Schrieverslüüd sik persönlich to politische Fragen vun jem ehr Tiet, besünners to'n Nationalsozialismus, stellt hebbt. Düütlich ward dorbi, datt enige Oordele över "de" noorddüütsche Heimat- oder Regionalliteratur un dormit ok över de plattdüütsche Literatur ut de Tiet so nich stahn blieven köönt. Blangen Swart maakt sik ok Witt un masse Gries breet.

De Verlag schrifft to düt Book:

Die Kapitel dieses Buches befassen sich mit den Erzählwerken von sechs heute zum Teil vergessenen Autorinnen und Autoren des norddeutschen Raums. Sowohl in hochdeutscher als auch in niederdeutscher Sprache verfasst, geben die Texte auf jeweils spezifische Weise Aufschluss über kulturkritische Positionen der norddeutschen Regionalliteratur des frühen 20. Jahrhunderts. In den Untersuchungen wird zum einen danach gefragt, auf welche Weise in den Werken Aspekte regionaler Identität behandelt werden; zum anderen wird deren Nähe bzw. Distanz zur völkischen Ideologie und zum Nationalsozialismus in den Blick genommen. Dabei geht es insgesamt weniger um feste politische Zuordnungen, als um die Darstellung ideologischer Grauzonen. Vorangestellt ist den Untersuchungen ein Überblickskapitel zur klassischen Heimatliteratur und zur »niederdeutschen Bewegung«; am Ende erfolgt ein Ausblick auf Entwicklungen in der niederdeutschen Erzählliteratur nach 1945.

Mit einige Swart-Witt- un Farvbiller dor in.

Broschur, 15,5 x 23,5 x 1,8 cm

ISBN: 978-3-8260-7017-4

Würzborg: Königshausen & Neumann 2020, 246 S.

Kategorie: Böker
Bestellnummer: BO 4260
Pries: 38,00 EUR  + Versand
Wo veel wullt du?
   Stück
torüch na de letzte Siet torüch na de letzte Siet