Mahnke, Wolfgang
Ein Blick von Rostock aus auf die "Malligkeiten" dieser Welt vom Erfolgsautor Wolfgang Mehnke
Väl maller kann ’t nich kamen!
Plattdeutsche Geschichten

Kummt rut in'n September 2020: Väl maller kann ’t nich kamen ... Jeder von uns kennt diesen Gedanken, wenn gerade mal wieder etwas passiert ist, das einem so gar nicht in den Kram passt. Anlass genug für einen aufmerksamen Beobachter unseres Lebens, der dazu noch ein »Schriewersmann“ wie Wolfgang Mahnke ist, solche Situationen satirisch, ironisch, auch durchaus ernsthaft, humorvoll und pointiert »tau vertellen«. Da geht es um Bio, um das Klima, um sein wunderbares Rostock, um Gendern, um Selbsterlebtes beim Renovieren, eine Silvesterfeier, die etwas aus dem Rahmen fällt ... Er liebt die niederdeutsche Sprache und gerade deshalb setzt er sich kritisch mit ihr auseinander, ein Genuss für jeden, dem unser „Platt“ am Herzen liegt! »Mi kümmt ümmer die koll Kofe in ’e Schloek wedder rup, wenn ick in ’t Blatt läsen möt, wat ...« – Ja, und was da noch für »Malligkeiten« zum Vorschein kommen, das erfahren Sie liebe Leser, in den neuesten niederdeutschen Geschichten unseres Autors Wolfgang Mahnke.

Wolfgang Mahnke, geboren 1937, begab sich von 1960 bis 1992 auf verschiedenen Forschungs- und Fangschiffen als Meeresbiologiestudent, Wissenschaftler und Expeditionsleiter auf viele Seereisen. Seit 1994 arbeitet er als freischaffender niederdeutscher Autor. Im Jahr 2003 wurde Wolfgang Mahnke mit dem Fritz-Reuter-Literaturpreis ausgezeichnet.

12,5 x 20,5 cm, fester Einband mit Schutzumschlag

ISBN 978-3-356-02328-2

Rostock: Hinstorff Verlag 2020 112 S.

ISBN: 9783356023282
Kategorie: 1

Bestellnummer: BO HIN 4275
Väl maller kann ’t nich kamen!
Dat köst Woveel wullt Du?
€ 15,00
+ Versand
Een Sied trüch