R├Âmmer, Dirk (Rg.)

Klaas Andrees

"Sagen ├Âver den starken Baas" haben in ganz Deutschland viele Varianten. "Klaas Andrees" jedoch scheint in Dithmarschen gelebt zu haben, wo seine Taten in vielen Geschichten lange Zeit erz├Ąhlt wurden, bis Johann Kruse sie sammelte, bearbeitete und herausgab.
1921 erschien bei H.L├╝hr & Dirks in Garding/Eiderstedt ein erster kleiner Band, dem 1922 ein zweites Heft folgte. 1927 lie├č Kruse die erweiterte Fassung der Geschichten bei Eugen Dietrichs in Jena drucken.
Seitdem waren die spannenden und bilderreichen kleinen Sagen nicht mehr greifbar und werden hier sprachlich ├╝berarbeitet zum ersten Mal wieder zug├Ąnglich gemacht.
Der "starke Baas" ist als Beistand und Helfer der Schwachen, Armen und Kleinen eine Figur, die auch heute viele Menschen gern zum Freund h├Ątten.

Fest eingebunden mit Schutzumschlag.

ISBN 3-87651-235-2

Hamborg: Quickborn Verlag 2001, 118 S.

ISBN:
Kategorie: 1

Bestellnummer: BO QUC 434
Klaas Andrees
Dat köst Woveel wullt Du?
€ 10,80
+ Versand
Een Sied trüch